Kampf gegen Immobilienbetrug und für Gerechtigkeit im Rechtsstaat Bundesrepublik

Krieg im Frankfurter Bankenviertel: Plakatattacke gegen ein Auto?

Immobilienbetrug in Deutschland

Beitrag/Posting von G.C.Renner am 02. Dezember 2004 21:21:25:

Aufschrift auf dem Auto: Für mich nie wieder! Deutsche Bank oder ihre Partner


Das Auto steht seit über 2 Wochen vor der Deutsche Bank Tochter DWS in Frankfurt. In bester Parklage. Es fühlt sich dort richtig wohl, dieses schmucke Auto. Und wird dort bestimmt gut bewacht. Und hat noch mehrere Monate TÜV zwinker


Aber wer beschreibt das Erstaunen des Besitzers, als er vor wenigen Tagen dort wieder einmal vorbeischaute, um etwas aus dem Auto zu holen: Ein kleine Schmuddelplane hatte sich wie von Zauberhand bewegt dort direkt vor seinem Auto 'eingeparkt'. Und wurde jeden Abend wieder abgebaut. Das Spielchen geht niun so schon seit dem 29.11.2004 feuer



Verschämte Plakatattacke der DWS gegen ein Auto?

www.immobetrug.de fragt: Schämt sich die Deutsche Bank, dass sie ein MemoDemoposterAuto gegen miese Geschäftsmethoden im Immobilienbereich verhüllen muss?

Nun hat der Besitzer aus lauter Sorge, dass ein Windstoss die Plane auf sein wertvolles Auto werfen könnte, beim Ordnungsamt nachgefragt, ob dort neben seinem Auto noch eine DWS-Plane verkehrsgefährdend parken darf. Man stelle sich vor, die kleine Schmuddel-und Schamplane der DeuBa/DWS würde nicht auf das Auto sondern auf Fussgänger fallen. Das wären dann noch mehr Menschen, die sich als Deutsche Bank Opfer fühlen könnten.

Merke: Eine Schmuddelplane ist kein Auto, meine Herren von der Deutschen Bank. Wenn Sie sich schämen, ein solch wunderbares und plakatives Schmuckstück vor Ihren Filialen stehen zu haben, sollten Sie vielleicht einmal über Ihre 'Geschäftsmethoden bei der Immobilienfinanzierung von sog. Erwerberimmobilien nachdenken!!!

Welche Möglichkeiten hat die Deutsche Bank jetzt?

- Auto abschleppen lassen? Geht nicht! Ist ein öffentlichere Parkplatz!

- Auto stehlen lassen? Das wäre ein Auftragsdiebstahl!

- Sprayer-Attacke? Das wäre in Auftrag gegebene Sachbeschädigung!

- Plane dort stehen lassen? Wäre eien Ordnungswidrigkeit. Aber von den Kosten her eben peanuts. Wen schert schon eine 'Ordnungswidrigkeit' bei so viel 'Geschäftssinn' zum Nachteil von Immobilienkunden, die sich von der Deutschen bank betrogen fühlen.

- Frankfurts Oberbürgermeisterin Roth überreden, dort schnell eine Parkuhr aufzustellen (und diese zu sponsern) oder ein Parkverbot auszusprechen? Das wäre ein echter Gag. Und würden bestimmt als Provinzposse die Medien interessieren.

- Oder einfach das Auto dort stehen lassen und ignorieren? Ist irgendwie schlecht für's Image, dieser Opel Kadett.

Mal sehen, wie sich die Deutsche Bank / DWS entscheidet.

Krieg im Frankfurter Bankenviertel??? www.immobetrug.de wird weiter über die Fußgänger- und Autogefährdende Plakat-Attacke der Deutschen Bank/DWS berichten.

Wie könnte es heißen:

Schrottimmobilien sind die Summe falscher Entscheidungen

oder so ähnlich [[zwinker]]

Herr Ackermann - da rollt was auf Sie zu!!!!


bulletHerr Ackermann - da rollt was auf Sie zu!!!!


Antworten:

Immobilienbetrug in Deutschland