Kampf gegen Immobilienbetrug und für Gerechtigkeit im Rechtsstaat Bundesrepublik

Krieg im Frankfurter Bankensektor: Deutsche Bank mit Coniferen gegen Frank

Immobilienbetrug in Deutschland

Beitrag/Posting von G.C.Renner am 14. März 2005 19:16:51:

Leistung, die Leiden schafft???

Aus Überzeugung nicht mehr mit der Deutschen Bank oder den Töchtern...

Frank Schmall lernt die Deutsche Bank derzeit aus allen Perspektiven kennen. Die Bank ist wirklich 'innovativ'. Muss man denen echt lassen. Nachdem sie erst mit einer gefährlichen Schmuddelplane die Sicht auf das schöne und sehr informative Auto von Frank Schmall versperrten und dann nach Untersagung durch das Ordnungsamt eine ganze Horde Fahrräder und Mopeds davorstellten, was ihnen ebenfalls untersagt wurde, ist bei Nadelstreifens der Deutsche Bank Tochter DWS jetzt wohl 'Natura' angesagt.

Die Summe richtiger Überlegungen? Die Liebe zur Toscana? Mediterranes Ambiente gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung?

Was steckt hinter dieser neuen Desinformations-Attacke auf die Informationsgesellschaft gegen Abzockerbanken über Internet? Unterdrückung unbequemer Botschaften?

Wohl informierte Kreise aus dem Frankfurter Bankenviertel wollen erfahren haben, dass italienische Geschäftspartner der DWS dem Vernehmen nach von den alerten und schnieken Manager der DWS in Gesprächen angeblich immer wieder wissen wollten, was es mit dem tollen Kadett auf sich habe. Ob die da möglicherweise in Erklärungsnöte gekommen sind?

Coniferen als Ausdruck der Sprachlosigkeit der Deutschen Bank. Man redet nicht mit dem enttäuschten Kunden sondern stellt ihm einfach sein Protestauto zu. Das könnte zur ganzen abartigen Handlungsweise deutscher Banken passen, wie wir sie seit Jahren erfahren müssen. Nicht für den Kunden sondern gegen ihn. Abmelken, abzocken und hinterher für nichts gerade stehen wollen. Notfalls die zahlungsunfähigen und -unwilligen Kunden einfach an amerikanische Rentnerfonds verhökern. Anstat nach anständigen Einigungen mit den opfern zu suchen? Das passt alles. Fette Gewinne einfahren und tausende Angestellte rauschmeißen.

Können deutsche Banken eingentlich noch tiefer sinken?

Franks Auto ist eine Botschaft, die ja nun sogar schon im Figaro in Frankreich angekommen ist. Wir werden dafür sorgen, dass diese Botschaft noch ganz woanders ankommt. Da helfen dann auch keine Coniferen mehr, Messieurs.

Gerd

Franks Kommunikationsausfruf an die Deutsche Bank - Herr Ackermann - da rollt was auf Sie zu!

FAZ: Investors hit back

Franks rollender Kommunikations- und Informations megane ante portas der Deutschen Bank

Franks Twingo Tours im Frankfurter Bankenviertel

1. Desinformationsattacke der DWS mit Plakatwand


Bisheriger Höhepunkt: Franks Reifen werden von unbekannten Reifenstechern vor dem Haus eines DB-Vorstandsmitglieds perforiert.


Wer war das?

Die Belohnung zur Ergreifung der bisher unbekannten Attentäter steht bei 1700 Euro


Antworten:
bulletIst das denn ok? All 18.3.2005 19:30 (0)

Immobilienbetrug in Deutschland