Kampf gegen Immobilienbetrug und für Gerechtigkeit im Rechtsstaat Bundesrepublik

Re: Warum nicht? Darum? Leistung, die Leiden schafft...

Immobilienbetrug in Deutschland

Beitrag/Posting von G.C.Renner am 06. Mai 2005 11:22:43:

Als Antwort auf: Warum nicht? Darum? beitrag/posting von Benno am 06. Mai 2005 10:18:

Frank vor der Bank - genauer vor der Banktochter DWS in der Mainzer Landstraße in Frankfurt

Hallo Benno,

ich bin zu ähnlichen Vermutungen gelangt. Kein Ruhmesblatt für die Bankopfer. Frank Schmall macht uns doch vor, was alles möglich ist.

Ich habe dennoch die Hoffung nicht aufgegeben, dass unser Kampf doch noch zu Ergebnissen führen könnte, die uns vielleicht weiter bringen.

Frank selbst, mit dem ich im täglichen Telefon-Kontakt stehe, hat für die Deutsche Bank noch ein paar richtig nette Sachen auf Lager, die legal für's mühsam 'leidenschafftlich' aufgebrezelte DB/DWS Image im Großraum Frankfurt ziemliche Leiden schaffen könnten. An ausgefallenen Fahrzeugideen fehlt es Frank dabei überhaupt nicht. Er sprudelt nur so vor Energie und Tatkraft. Könnten sich manche eine Scheibe von abschneiden.

Super Erfolg für Frank: Am letzten Wochenende konnte er 16 bundesweit verstreute BANKopfer überreden, ihr Auto ab sofort als fahrende Litfass-Säule gegen Bankenallmacht und Verbraucherohnmacht einzusetzen. Da bin ich mal gespannt.

Dazu kommt: Jede Bericht über Aufrechte wie Frank kostet die BANKen zusätzlich echt Image. Das muss dann über teure Werbemillionen wieder ausgeflickt werden. Klappt aber nicht immer. Dazu Werbemillionen, die in keinem Verhältnis zu den paar lächerlichen Peanuts stehen, die Frank von der Bank ehrlich zurück verlangt.

Wie war der schöne Spruch von Clausthaler: ... nicht immer , aber immer öfter...

'Leistung aus Leidenschaft' könnte in den Köpfen der Verbraucher, wenn es richtig von uns unters Volk gebracht würde, , schnell mutieren zu: 'Leistung, die Leiden schafft'.

Und an was denkt man dann sofort? Logo: An die BANK. Und macht dort sicher nicht sein Altersvorsorgegeschäftchen. Macht einen großen Bogen um die Leiden. Wer will schon gerne Leiden verschafft bekommen?

Wie gesagt: Wer für andere Menschen Leiden schafft, muss sich nicht wundern, wenn diese Menschen sich wehren und mit Leidenschaft die Leiden aus der Welt schaffen.

Gerd


Antworten:

Immobilienbetrug in Deutschland